Bodygroomer

by Kevin

Barttrimmer

Der Bodygroomer ist die wohl beste Lösung für den Mann. Denn mit ihm haben wir einen All-in-One Rasierer, der mit Kammaufsätzen und Einstellungen versehen ist, die dem ganzen Körper gerecht werden. In unserem „Ganzkörperrasierer für Männer Test“ haben wir das Feld der Bodygroomer aufgeräumt und die besten Modelle herausgesucht. Außerdem bekommen Sie nützliche Tipps für die Körperhaarentfernung.

Qualitätssieger

Philips Bodygroom 7000 BG7025

Der Philips Bodygroom 7000 bietet mit 5 Kammaufsätzen noch einmal mehr Flexibilität als unsere Kaufempfehlung. Allerdings ist kein Rückenaufsatz dabei. Die 4D Konturenanpassung (flexibler Scherkopf) erleichtert die Rasur ungemein. Insgesamt ist das Gerät recht teuer.

Kaufempfehlung

Philips Bodygroom 5000 BG5020/15

Mit diesem Modell bekommen Sie ein hochwertiges Produkt – keine Frage. Drei Kammaufsätze und ein spezieller Aufsatz für den Rücken geben viel Flexibilität. Die Klingen arbeiten sehr sauber, an manchen Stellen sind jedoch mehrere Züge notwendig.

Preissieger

Hatteker Mens Bodygroomer 5 in 1

Für den kleinen Geldbeutel gibt es kaum ein kompletteres Produkt. Sie bekommen nicht nur Aufsätze zum Rasieren, sondern auch für die Augenbrauen, die Ohren und die Nase. Zudem ist ein Gesichtsmassageaufsatz dabei. Für den Preis müssen Sie aber Abstriche in der Stabilität des Gehäuses machen.

Unsere Expertise

Auf unserem Portal https://rasierer-tests24.de/ haben wir bereits jede Menge RasiererserienTrimmer und andere Geräte rund um die Männerrasur getestet. Zudem betreiben wir das Portal 3tage-bart-rasierer.de und den YouTube Kanal „Männerbart“, auf welchem Sie detaillierte Testvideos und Tutorials finden können. In diesem Artikel erweitern wir unsere Testserie und schauen uns nach den besten Ganzkörperrasierern um.

Körperrasierer Test: Unsere TOP 3 Bodygroomer im Detail

Philips Bodygroom 5000 BG5020/15

Kaufempfehlung

Philips ist der Hersteller, der in unserem Test mit Abstand am besten abgeschnitten hat. Bei unserer Kaufempfehlung handelt es sich um einen schlichten Shaver mit drei Kammaufsätzen für 3, 5 und 7 Millimeter. Die Scherköpfe sind bidirektional, was bedeutet, dass Sie in allen Richtungen arbeiten können. Nutzt man den Scherkopf ohne Aufsatz, wird der entsprechende Bereich auf etwa 0,5 Millimeter glattrasiert.

Sehr praktisch ist auch, dass ein Rückenhaarentferner integriert ist, mit welchem Sie kinderleicht auch an die entfernteste Stelle herankommen. 

Die Rasur erfolgt sehr sauber – das sagen auch die meisten Kunden – weil die Kanten des Scherkopfes abgerundet sind und die Klingen mit einer hypoallergenen Folie versehen sind. Somit ist die Anwendung auch in sehr engen Bereichen, wie etwa im Intimbereich, stets schmerzfrei.

Der Philips Körperrasierer hat eine Akkulaufzeit von 60 Minuten bei einer Ladezeit von ebenfalls 60 Minuten – das ist solide. Hinzukommt, dass er vollkommen wasserdicht ist und somit für die Anwendung unter der Dusche und für die Reinigung unter laufendem Wasser geeignet ist. 

Wir finden, dass das Preis-Leistungsverhältnis absolut stimmt. Die Klingen arbeiten sehr intelligent aufgrund der durchdachten Anordnung und der Rückenaufsatz funktioniert einwandfrei. Allerdings verhindert auch dies nicht, dass an manchen Stellen mehrere Züge erforderlich sind.

Vorteile


Gutes Preis-Leistungsverhältnis
Schlichtes Design
Rückenaufsatz integriert
Starke Akkuleistung (60 Minuten)
Bidirektionale Klingen

Nachteile


Mehrere Züge oftmals notwendig

Philips Bodygroom 7000 BG7025

Qualitätssieger

Unser Preissieger hat es besonders aufgrund der hohen Kundenzufriedenheit aufs Treppchen geschafft. Als einer der wenigen Modelle bietet er sogar Aufsätze für die Augenbrauen, die Ohren, die Nase und liefert darüber hinaus eine Gesichtsbürste und ein Gesichtsmassageaufsatz.

Die Klingen arbeiten selbstschärfend und haben somit eine lange Lebensdauer – das bestätigen auch viele Kunden, die noch nach mehreren Jahren zufrieden mit der Leistung sind. Das Handstück ist indes nicht wasserdicht; Sie müssen also Ihre Rasur trocken ausführen. Die Aufsätze und Klingen können Sie allerdings unter laufendem Wasser abspülen. 

Ein Negativpunkt ist außerdem, dass das Modell batteriebetrieben wird. Eine Batterie kann laut Hersteller rund zwei Monate gebraucht werden. Wie schon erwähnt, ist die Kundenzufriedenheit enorm hoch. 

Alle Aufsätze funktionieren einwandfrei und die Klingen arbeiten sauber und scharf. Niemand berichtet von Hautirritationen. Einziger echter Nachteil ist, dass das Gehäuse nicht sehr stabil wirkt. Das kommt wohl aufgrund des günstigen Preises zustande.

Vorteile


Liegt gut in der Hand
Mit 5 Längeneinstellungen
Langhaarschneider sehr flexibel
4D Konturenanpassung für eine glatte Rasur an allen Stellen
Hyperallergene Folien
Reisetasche inklusive

Nachteile


Manche Kunden berichten, dass die Klingen schlecht arbeiten
Sehr teuer
Kein Aufsatz für die Rückenrasur integriert

Hatteker Mens Bodygroomer 5 in 1

Preissieger

Der Philips Bodygroomer aus der Series 7000 hat es auf den ersten Platz geschafft. Ein Langhaarschneider, sowie ein Kammaufsatz mitsamt fünf Längeneinstellungen bieten eine hohe Flexibilität, während auch hier die Klingen mit hypoallergenen Folien überzogen sind. Die abgerundeten Kanten am Scherkopf sorgen für eine angenehme Rasur in allen Bereichen. 

Der Akku hat ebenfalls einen Sprung im Vergleich zu unserer Kaufempfehlung gemacht. Sie profitieren bei diesem Modell nämlich von 80 Minuten Leistung bei 60 Minuten Ladezeit. Das wohl beste Kaufargument ist jedoch die 4D Konturenanpassung. Der Philips Bodygroom Scherkopf lässt sich dadurch in vier Richtungen bewegen und bietet somit auch bei an kantigen Körperstellen eine optimale Rasur.

Was bei diesem Preis jedoch fehlt, ist ein Aufsatz für den Rücken. Diesen haben wir komischerweise bei einem Modell aus einer unteren Serie, nämlich beim Philips Bodygroom Series 5000 BG5020/15. Kunden berichten indes, dass die Rasierleistung des Philips Bodygroomer stimmt, wobei es auch einige Stimmen gibt, die ganz und gar nicht zufrieden sind. Wie sich der Spalt entwickelt, können wir nicht richtig nachvollziehen.

Wo sich die Kunden in jedem Fall einig sind, ist bei der Ergonomie. Das Gerät liegt super in der Hand und der Aufsatzwechsel erfolgt super schnell. Für uns ist dieses Gerät bisher das Beste auf dem Markt, sofern die Klingen ihren Dienst wie gewünscht verrichten. Allerdings ist der Preis recht hoch. 

Vorteile


Liegt gut in der Hand
Mit 5 Längeneinstellungen
Langhaarschneider sehr flexibel
4D Konturenanpassung für eine glatte Rasur an allen Stellen
Hyperallergene Folien
Reisetasche inklusive

Nachteile


Manche Kunden berichten, dass die Klingen schlecht arbeiten
Sehr teuer
Kein Aufsatz für die Rückenrasur integriert

Was ist ein Körperhaartrimmer und was kann er?

Der Body groomer löst für jeden Mann das Problem, das wir bereits in unserer Einleitung angesprochen haben. Er ist dazu in der Lage, mit verschiedenen Aufsätzen und Einstellungen jeder Stelle am Körper gerecht zu werden. Sie können also folgende Körperstellen problemlos mit einem Gerät von Haaren entfernen:

  • Gesicht
  • Achseln
  • Brust
  • Beine
  • Intimbereich
  • Rücken
  • Unter Umständen auch Kopf

In der Regel sind Body Shaver elektrisch betrieben und funktionieren mit einem flexiblen Scherkopf, auf dem je nach Körperstelle der Aufsatz gewechselt wird. Sehr wichtig ist auch, dass die Klingen mit Elementen versehen werden, die die Hygiene unterstützen wie etwa hypoallergene Folien. Immerhin werden Sie mit dem Gerät an einige Körperstellen geraten, in denen ein vermehrtes Bakterienvorkommen gegeben ist. 

Da man sich mit einem Bodygroomer zumeist unter der Dusche rasiert, sind die guten Modelle allesamt wasserdicht. In unserem detaillierten Körperhaartrimmer Test können Sie haargenau nachlesen, welche Eigenschaften die jeweiligen Geräte mitbringen.

Warum sollten Sie einen Bodygroomer benutzen?

Für Männer ergeben sich mittlerweile mehrere Gründe, einen Bodygroomer zu nutzen. Während früher das Männlichkeitsideal darin bestand, eine vollbehaarte Brust zu haben, hat sich bis heute die totale Glattrasur als Schönheitsideal durchgesetzt. Insofern ist der erste Grund ästhetischer Natur. Körperbehaarung wird immer unattraktiver. 

Doch es gibt auch einen praktischen Grund für Sportler. So ist seit jeher unter Schwimmern oder Läufern die Haarentfernung an den Beinen sehr beliebt, um die Vorteile der Aerodynamik auszunutzen. Weniger Körperbehaarung bedeutet weniger Widerstand. 

Darüber hinaus bringt die Haarentfernung weitere Vorteile mit sich. Besonders im Intimbereich und unter den Achseln begünstigt verstärkter Haarwuchs die Vermehrung von Bakterien, da das Milieu feucht und warm gehalten wird. Durch eine Achselrasur kann somit der Schweißgeruch reduziert werden. Zudem kann eine Glattrasur verträglicher für das Sexleben sein, da viele Frauen eine zu extreme Körperbehaarung als unangenehm empfinden. 

Kurzum: Wenn Sie Ihren Körper stets frei von lästiger Behaarung halten wollen, gibt es nichts simpleres als den Bodygroomer. Ein All-in-One Gerät spart Kosten, Aufwand und Zeit und es ist nicht schmerzhaft wie etwa ein Waxing. Letztendlich sind Bodygroomer auch nicht extrem teuer und für jeden erschwinglich.

Die Gründe für einen Bodygroomer

  • Haarentfernung ist ästhetischer
  • Hygiene und Reduzierung von Schweißgeruch
  • Vorteile im Sport durch die Aerodynamik
  • Sexleben
  • Ein Bodygroomer ist enorm praktisch und einfach in der Anwendung
  • Bodygroomer sind preiswert

Bodygroomer Test: Worauf müssen Sie beim Kauf achten?

Wenn Sie einen Ganzkörperrasierer kaufen möchten, gibt es einige Faktoren im Vorfeld zu beachten. Wir erklären Ihnen genau, auf was es ankommt und wie Sie ein hochwertiges Produkt identifizieren könn

Kleiner Scherkopf

Damit der Bodygroomer flexibel einzusetzen ist, braucht es einen kleinen Scherkopf, der auch an komplizierte Stellen herankommt. Ein klobiger Scherkopf wäre bloß hinderlich.

Welche Aufsätze hat das Modell?

Vor dem Kauf sollten Sie sich unbedingt informieren, welche Aufsätze das Gerät integriert hat. Nicht alle Produkte liefern das volle rund-um-sorglos Paket. In jedem Falle sollte ein Trimmer eingebaut sein, mit dem Sie längeres Haar zunächst einmal kürzen können, um es dann mit einem Rasieraufsatz komplett zu entfernen.

Zudem sollten mehrere Kämme für die Längeneinstellung, sowie ein Langhaarschneider und (falls erwünscht) ein Aufsatz für die Nasenhaarentfernung integriert sein.

Ergonomie

Gerade, weil Sie sich an den verschiedensten Körperstellen rasieren werden, ist ein guter Grip und eine angenehme Größe Gold wert. Einige Geräte liefern sogar einen Verlängerungsaufsatz, um sich alleine die Rückenhaare entfernen zu können – das ist natürlich enorm praktisch und zeugt von einem durchdachten Produkt.

Hochwertige Klingen

Stumpfe Klingen ohne Schutzelemente und Folierung können besonders in sensiblen Zonen wie den Intimbereich für Probleme sorgen. Denn wenn die Klingen nicht blitzsauber schneiden, kommt es zu Irritationen, die sich anschließend durch die Reibung mit Kleidung in Entzündungen verwandeln können.

Enorm wichtig ist auch, dass die Klingen mit einem hyperallergenen Material überzogen sind, um bakterielle Entzündungen zu vermeiden.

Technische Details

Achten Sie außerdem darauf, dass die Akkuleistung stark genug ist (etwa 45-90 Minuten) und auf welche Weise die Wiederaufladung erfolgt. Zudem sind Systeme mit sich selbst schärfenden Klingen von Vorteil, um eine längere Lebenszeit zu gewährleisten.

Tipps: Wie gehe ich bei der Körperrasur am besten vor?

DIE VORBEREITUNG

Bei einer Glattrasur ist die Sauberkeit des entsprechenden Milieus von enormer Wichtigkeit. Waschen Sie sich also im Vorfeld oder nutzen Sie einen wasserdichten Bodygroomer, den Sie während der Dusche anwenden können. Wenn Sie ein paar Millimeter stehenlassen wollen, empfehlen wir Ihnen die Rasur vollkommen trocken durchzuführen, da die Klingen so besser arbeiten können. Hinweis: Um Rasurbrand zu vermeiden, sollten Sie längeres Haar immer erst mit dem Trimmer vorbereiten. So können Sie viel schonender mit der Rasierklinge an der Haut arbeiten, da weniger Züge notwendig sind. 

DIE RASUR

Rasieren Sie sich nass, brauchen Sie unbedingt Rasierschaum oder Rasieröl, da Sie sonst mit Sicherheit Reizungen davontragen werden. Achten Sie außerdem darauf, dass das Öl oder der Schaum genug Zeit zum Einwirken hatte. An sensiblen Stellen, wie etwa dem Intimbereich, ist es ratsam, immer mit der Haarwuchsrichtung zu arbeiten, da sonst die Haut zu stark gereizt werden könnte. Bei unsensiblen Stellen wie der Brust, den Beinen oder den Achseln, ist es eigentlich egal, in welcher Richtung Sie vorgehen. Richten Sie sich nach Ihrem Gefühl. 

DIE NACHBEREITUNG

Sind die Haare entfernt, kommt es auf eine gute Pflege an, um das Risiko von Reizungen im Nachhinein zu reduzieren. Ein Aftershave könnte bei einer Glattrasur im Intimbereich keine gute Idee sein. Im Gesicht und im Brustbereich schon eher. In jeden Fall empfehlen wir Ihnen das Auftragen einer Lotion ohne Parfum. Das kühlt die Haut, spendet Feuchtigkeit und hilft bei der Regeneration

Body Rasierer Test: Mehr Produkte unter der Lupe

Braun Bodygroom BG5030 – hochwertig, aber mit Schwächen
  • Für einen perfekt gepflegten Look am ganzen Körper
  • Drei Trimmaufsätze für verschiedene Längen: sensitiv, mittellang und lang (0,6 mm, 3 mm, 8 mm)
  • Speziell entwickelter Sensitiv-Trimmaufsatz, um empfindliche Stellen wie die Achselhöhlen oder die Leistengegend zu trimmen - für ein sorgenfreies Trimmen Ihres gesamten Körpers
  • Die einzigartige Kombination aus elektrischem Körperhaartrimmer und Gillette Fusion-Technologie für die Nassrasur ermöglicht optimales Styling am ganzen Körper
  • Kombimodus ermöglicht Trimmen und Rasieren in einem Zug und liefert schnelle und bequem Ergebnisse

Vorteile


Dynamisches Design
Trimmen und Rasieren in einem Zug dank Gillette Klingentechnologie
Wasserdicht
LED-Anzeige für Akkustand
Klingen sind scharf

Nachteile


Recht teuer
Klingen nutzen sich ab
Schwacher Akku mit 14 Stunden Ladezeit
Angebot
Philips Bodygroom 3000 BG3015/15 – die günstigere Variante von Philips
  • Ganzkörperpflege:Hautfreundlicher Trimmer für Achseln, Oberkörper, Leistengegend und Beine
  • Hautfreundlich:Der Scherkopf hat zum Schutz abgerundete Spitzen und eine hypoallergene Folie
  • Bi-direktionaler Kamm für Körperbehaarung:Aufsteckbarer 3 mm-Kamm zum Trimmen der Haare
  • Der NiMH-Akku lädt in 1 Stunden auf und hat eine Betriebszeit von bis zu 50Minuten
  • Lieferumfang: Series 3000Bodygroomer, Körperkamm (3, 5, 7 mm),Ladekabel und ein Benutzerhandbuch

Vorteile


Etwas günstiger als andere Philips Body groomer
3 Kammaufsätze (bidirektional)
Gute Verarbeitung
Gute Ergonomie
Wasserdicht
Reisetasche dabei

Nachteile


Kein Aufsatz für den Rücken
Manche Kunden sind nicht mit der Rasierleistung zufrieden
Remington Body Groomer BHT6450 – Starkes Design und viele Längeneinstellungen
  • Qualitativ hochwertige Edelstahlklingen, für Nass- und Trockenanwendungen
  • 60 mm breite Klinge für eine bessere Abdeckung in kürzerer Zeit (im Vgl. zu einem Remington Standard Body Groomer)
  • TST (Trim Shave-Technologie)-Klingen für eine Schnittlänge von 0,2 mm und einen rasierten Look ohne Hautirritationen
  • Fünf Aufsteckkämme (2, 4, 6, 9, 12 mm), Aufbewahrungstasche
  • Akkubetrieb, Lithiumbetrieben für bis zu 40 Minuten Betriebszeit, 4 Stunden Ladezeit, LED-Lade-/Nachladeanzeige

Vorteile


Schönes Design
Hohe Klingenqualität
5 Kammaufsätze
Reisetasche dabei
Wasserdicht

Nachteile


Recht teuer
Akkuleistung ist ausbaufähig
Kratzt bei dichter und langer Behaarung

Bodygroomer Test: Fazit

Wir hoffen nun, dass wir Ihnen mit diesem Bodygroomer Test dabei helfen konnten, das richtige Produkt zu finden. In der Regel befinden sich alle Groomer auf einem humanen Preisniveau. 

Entscheiden Sie sich für ein Produkt, dass die richtigen Längeneinstellungen und die richtigen Aufsätze für Sie bietet. Ansonsten ist es wichtig, dass die Klingen sauber arbeiten und mit einer hypoallergenen Folie überzogen sind. 

Viel Spaß beim Auswählen und Einkaufen!

FAQ

Zum Schluss beantworten wir Ihnen gerne noch ein paar Fragen, die uns häufiger zum Thema Bodygroomer Test erreichen.

Letzte Update: 2022-12-05 / Affiliate links / Bilder von der Amazon Product Advertising API