Intimrasur Mann: Die besten Rasierer in 2022 um die empfindlichen Stellen glatt zu halten

by Dinesh

Intimrasur Mann: Die besten Rasierer in 2022 um die empfindlichen Stellen glatt zu halten

Die “Intimrasur Mann” ist heutzutage fast genauso wichtig, wie die Pflege des Bartes. Dabei ist das Schamhaare Rasieren eine völlig andere Angelegenheit.

Wir wollen daher auf die Frage: “Wie rasiere ich mich im Intimbereich als Mann?” in diesem Intim Rasierer Test und ausführlichen Infoartikel eingehen.

Hier werden Sie also alles finden, was Sie wissen müssen, um Ihre Schambehaarung sicher, sauber und schnell entfernen zu können.

Im Anschluss direkt unsere Empfehlungen. Wie Sie sehen können, benötigt man gar nicht die speziellen “Bodygroom” Rasierer. Im Test konnte uns der vielseitig einsetzbare Philips OneBlade am besten überzeugen.

Qualitätssieger

Philips OneBlade Pro Face

Für die großen Geldbeutel

Bei dem OneBlade Pro bekommt ihr die selben Klingen wie bei der Basic Variante.

Allerdings gibt es hier mehr Extras, einen flexiblen Aufsatz zum Barttrimmen, eine bessere Tasche und ein besserer Akku. Zudem ist das Gerät schlicht hübscher. Wem das wichtig ist, kann hier ein paar Euro mehr zahlen und quasi den Porsche bekommen.

Kaufempfehlung

Philips Oneblade Basic QP2630/30

Der Einfache

Die Basic Variante der OneBlade Serie überzeugt bei der Preis / Leistung klar. Obwohl es sich hier nicht um einen extra “Intimrasierer” handelt, kann man hier bedenkenlos zugreifen. Wenn man etwas vorsichtig ist, wird man sich nicht schneiden. Wer auf Nummer sicher gehen wird, kann den mitgelieferten Aufsatz nutzen.

Die Rasur an sich ist schnell, einfach und gründlich genug . Zudem kann man den OneBlade natürlich auch für andere Körperstellen benutzen (dazu empfehlen wir separate Klingen).

Nachteil sind hier nur die Folgekosten durch die Klingen. Diese halten zwar relativ lange (monatelang), aber kosten auch entsprechend.

Preissieger

Gillette Body 5

Der König unter den Nassrasierern

Für Nassrasur-Fans ist dieser Gillette Body 5 optimal. 5 Klingen arbeiten effizient im Verbund um die Haare im Intimbereich von Männern zu entfernen, sodass nur ein oder zwei Züge notwendig sind. Allerdings nutzen sich die Klingen recht schnell ab, was zu höheren Folgekosten führt.

Die simple Variante ohne besonderen Schutz.

Intimbereich rasieren oder nicht?

Prinzipiell stellt sich erst einmal die Frage: „Intimrasur ja oder nein“? Natürlich spricht einiges dafür und einiges dagegen. Zunächst einmal müssen Sie wissen, dass die Schambehaarung ein Schutz darstellt, um eine der sensibelsten und wichtigsten Stellen des Körpers vor Eindringlingen zu bewahren.

Durch die Kleidung und unserer sicheren Umgebung ist dies allerdings kaum noch notwendig.

Auf der anderen Seite haben es Bakterien einfacher, sich zu vermehren, lassen wir die Haare in unserem Intimbereich wachsen. Der erste Grund für eine Intimenthaarung ist also hygienischer Natur.

Abgesehen davon ist es durch den Wechsel der Zeit und durch die Mode (für Frauen) praktisch selbstverständlich geworden, dass Männer sich den Hoden rasieren bzw. vernünftig pflegen.

Insgesamt spricht mehr dafür, sich die Hodenbehaarung zu entfernen oder zumindest auf ein angenehmes Level zu trimmen.

Andererseits kann eine Haarentfernung im Intimbereich beim Mann nach hinten losgehen, wenn man sie nicht gründlich ausführt. Um das zu vermeiden, werden Sie später noch einige wichtige Tipps erfahren.

Intimrasur Mann Methoden

Es gibt mehrere Varianten, wie Sie Ihre Schamhaare entfernen können. Im Folgenden möchten wir Ihnen eine Übersicht aller Methoden vorstellen.

Intimbereich wachsen

Eine sehr radikale Methode besteht darin, sich den Intimbereich zu wachsen. Das können Sie entweder alleine ausführen oder in einem Kosmetiksalon machen lassen. In jedem Falle werden die Haare mit Wurzel entfernt, wodurch Sie längere Zeit frei vom Haarwuchs sein werden, als wenn Sie den Bereich rasieren. Insgesamt sind der Aufwand und der Schmerz jedoch zu groß, als dass wir Ihnen diese Maßnahme wirklich ans Herz legen können.

Dauerhafte Haarentfernung Intimbereich

Eine weitere Methode besteht darin, die Haare mit einem IPL Gerät dauerhaft zu entfernen. Diese Anwendung lässt sich sogar zu Hause durchführen. Dazu müssen Sie die Schamhaare zunächst einmal abrasieren und anschließend das IPL Gerät verwenden, welches via Lichtimpulsen und Wärme die Haarwurzeln verödet. Die Anwendung müssen Sie mehrere Wochen wiederholen, bis Sie letztendlich alle Wurzeln erwischt haben.

Der größte Nachteil: Ein IPL Gerät ist enorm teuer. Eines der beliebtesten Geräte ist der Philips Lumea Prestige, der 92% weniger Haarwuchs nach nur drei Anwendungen verspricht. Die Kunden sind allerdings geteilter Meinung. Bei vielen bringt es die Erfolge, die man sich versprochen hatte (wenn auch nicht unbedingt nach drei Anwendungen), bei anderen hinterlässt das Gerät viele Hautreizungen und entfernt kaum etwas von den Haaren.

Haarentfernungscreme

Die Haarentfernungscreme ist eine recht praktische Variante, die zudem etwas länger als die Rasur anhält, da durch die Creme das Haar direkt an der Wurzel weggeätzt werden kann. Die Anwendung ist jedoch aufgrund der Verträglichkeit der chemischen Lösung nicht für jede Person geeignet. Auch ist der Geruch recht lästig. Hinzukommt, dass die Gefahr besteht, dass die Enthaarungscreme auf sensiblere Stellen des Genitalbereichs gerät – und wenn das passiert, wird es definitiv schmerzhaft.

Rasur Intimbereich Männer

Die einfachste und schnellste Lösung für Männer, ihre Intimbehaarung loszuwerden, ist auf jeden Fall die Rasur im Intimbereich. Natürlich wachsen die Haare wieder nach und Sie müssen sich regelmäßig rasieren. Dennoch ist und bleibt es die beliebteste Methode unter Männern, da sie nicht teuer ist und Sie sich nicht gleichzeitig darauf festlegen müssen, nie wieder Schamhaare tragen zu können.

Haarentfernung Mann: TOP 3 Intim Rasierer Herren Test

Nun wollen wir Ihnen einen detaillierten Einblick in die besten Rasierer für die Intimrasur geben. Wir haben unsere Auswahl dabei kreuz und quer erstellt und konzentrieren uns sowohl auf das Rasieren im Intimbereich mit einem Nassrasierer, als auch auf die Rasur mit einer elektronischen Lösung.

Philips Oneblade QP2630/30

Kaufempfehlung

Viele haben hier wahrscheinlich einen Bodygroom Rasierer von Philips erwartet. Oder zumindest ein Gerät das extra für intimen Stellen der Männer gebaut wurde.

Aber in unserem Test hat sich ehrlicherweise gezeigt, dass ein OneBlade nicht nur ausreicht – sondern unserer Meinung nach sogar besser ist. Es geht schlicht schneller und einfacher und man kann es für andere Körperstellen (und das Gesicht) benutzen.

Klar rasiert der OneBlade nicht Babypopo glatt, aber mit etwas Übung und Vorsicht kann eben auch relativ wenig passieren.

Vorteile


Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
100 % wasserdicht
60 Minuten Akkulaufzeit
Auch für andere Körperregionen geeignet

Nachteile


Bei starkem Wuchs mehrere Züge erforderlich
Klingen teuer

Philips OneBlade Pro Face

Spezialist für die Gesichtshaarentfernung

Bei dem Philips OneBlade handelt es sich um einen Spezialisten für die Gesichter Entfernung, der allerdings auch für die Intimrasur verwendet werden kann. Er nutzt eine innovative Technik, die speziell für verschiedene Bärte entwickelt wurde.

Das zweifache Schutzsystem sorgt für eine sichere und angenehme Rasur, denn die Haare werden nicht wie bei vielen Konkurrenzprodukten rasiert, sondern geschnitten. Mit einer speziellen Beschichtung versehen gleitet der Rasierer angenehm über die Haut. Die abgerundeten Polymerspitzen richten die Haare auf und führen Sie vor die Klingen.

Durch eine Vibration gelingt eine sanfte Rasur auch gegen die Haarwuchsrichtung ohne zu zupfen. Der OneBlade ist 100 % wasserdicht und kann damit auch unter der Dusche genutzt und einfach gereinigt werden. Im Zubehör sind vier aufsteckbare Trimmeraufsätze sowie eine Ersatzklinge enthalten.

Wenn Sie den OneBlade auch für das Gesicht verwenden möchten, sollten Sie sich hierfür eine Extraersatzklinge besorgen. Laut Herstellerangaben hält eine Klinge bis zu vier Monate. Der Lithium-Ionen-Akku hält bis zu 90 Minuten und ist innerhalb von 120 Minuten voll aufgeladen.

Vorteile


4 Aufsätze für Trimmen und Glattrasieren
Auch für Bärte geeignet
100 % wasserdicht
120 Minuten Akkuleistung
Leichte Rasur

Nachteile


Folgekosten durch Klingen Wechsel
Hoher Anschaffungspreis

Gillette Body Rasierer

einfacher Nassrasierer mit drei Klingen

Unser Preissieger ist ein Nassrasierer, der mit drei Klingen arbeitet nach dem klassischen Prinzip mit Rasierschaum. Auf Schaum oder Gel sollten Sie bei diesem Rasierer nicht verzichten. Mit einem Zug entfernen Sie die Mehrzahl der Haare.

Der Rasierer wurde speziell für das Rasieren von männlichen Brust- oder Intimhaaren entwickelt. Durch die abgerundeten drei PowerGlide Klingen erfolgt die Rasur sanft und ohne die Haut zu reizen.

Die drei Lubra-Streifen erhöhen noch mal den Komfort und der bewegliche Scherkopf sorgt dafür, dass der Rasierer über alle Konturen gut gleitet. Mit dem ergonomisch geformten Antirutschgriff haben Sie auch unter der Dusche eine gute Kontrolle.

Ein Bodygroomer ist allgemein eine gute Wahl, wenn es um eine Intimrasur geht, da dieser Nassrasierer gut und günstig ist. Allerdings ist die Rasur etwas umständlicher, außerdem benötigen Sie unbedingt Rasierschaum oder Rasiergel.

Vorteile


Sehr preiswert
3 Klingen
Lubrastreifen für gute Gleitfähigkeit
Ergonomisch geformten Griff

Nachteile


Schnelle Abnutzung der Klingen
Folgekosten
Rasierschaum erforderlich

Intimbereich Rasieren: Intimrasur Herren Anleitung

Brechen wir die Männer Haarentfernung im Intimbereich auf die wichtigsten Regeln herunter, wird klar, dass es kein Hexenwerk ist. Dennoch wollen wir Ihnen die wichtigsten Faktoren nennen. Denn wenn man einen nicht beachtet, kann es besonders bei der Nassrasur zu üblen Reizungen kommen, die sich gerne in Verbindung mit Bewegung und enger Kleidung verschlimmern.

Sehr lange Haare vorher trimmen bzw. schneiden

Wenn Ihre Intimbehaarung eine gewisse Länge erreicht hat, sollten Sie diese vorher immer auf ein recht kurzes Maß bringen, bevor Sie die Glattrasur vollziehen. Erstens verstopfen zu lange Haare jeden Scherkopf und zweitens haben Sie so mehr Übersicht, um sich nicht zu verletzen.

Nicht jeden Tag rasieren

Sie können sich erst dann täglich rasieren, wenn sich Ihre Haut an die Klinge gewöhnt hat. Zuvor gilt immer: Weniger ist schonender. Für den Anfang empfiehlt sich daher eine Rasur pro Woche. Wenn Ihnen das nicht genug ist, können Sie sich nach etwa einem Monat auf zwei Rasuren pro Woche steigern.

Die Nassrasur muss gelernt sein – Intimrasur Pickel vermeiden

Nutzen Sie einen Nassrasierer, so entscheidet die richtige Prozedur darüber, ob Sie mit üblen Reizungen oder einer weichen Babyhaut davonkommen. Das Stutzen ist der erste und wichtigste Part. Anschließend waschen Sie Ihren Intimbereich mit warmem Wasser, um das Haar aufzuweichen.

Nun kommt es darauf an, den entsprechenden Bereich mit Rasiergel bzw. Rasierschaum einzumassieren. Ein nichtschäumendes Gel gibt Ihnen die Möglichkeit, genau zu sehen, wo Sie rasieren.

Anschließend ist es am hautfreundlichsten, wenn Sie stets in die Wuchsrichtung arbeiten. Das Arbeiten gegen die Wuchsrichtung erscheint zwar effizienter, birgt aber ein hohes Risiko für Reizungen mit sich.

Natürlich ist auch das Penis Rasieren Teil der Schamhaarentfernung. Hier müssen Sie darauf achten, dass Sie die Haut schön straffziehen, um Schnittwunden zu vermeiden.

Zum Schluss waschen Sie den Intimbereich mit warmem Wasser ab, um alle Reste zu lösen und anschließend mit kühlem Wasser, um die Hautporen und Blutgefäße zu schließen.

Das Finish besteht darin, eine beruhigende Lotion oder ein feuchtigkeitsspendendes Öl aufzutragen. Sehen Sie auf jeden Fall davon ab, ein aggressives Aftershave zu nutzen – das kann sehr schmerzen.

Die Trockenrasur ist etwas einfacher

Hier können Sie recht einfach Ihr Haar auf eine kurze Länge trimmen und anschließend glattrasieren. Einweichen oder Waschen wären auf jeden Fall kontraproduktiv, weil dies die Trockenrasur nur erschweren würde.

Achten Sie unbedingt auch hier darauf, dass Sie die umliegende Haut straffziehen. Gerade um den Penis herum, um Schnittwunden zu vermeiden.

Erst nach der Rasur können Sie sich mit warmen und anschließend mit kaltem Wasser abwaschen. Eine beruhigende Lotion bzw. ein Öl kann helfen, ist aber kein Muss, wenn Sie nicht anfällig für Irritationen sind.

Intimrasur Mann

Intimrasur Männer Tipps und Tricks

Viele suchen händeringend nach Intimrasur Tipps, um die Körperstelle zu 100% richtig rasieren zu können. Doch wir müssen Sie enttäuschen: Etwas, wie einen Geheimtrick gibt es nicht!

Wenn Sie die Nassrasur so ausführen, wie oben beschrieben, reduzieren Sie das Risiko von Reizungen auf ein Minimum. Wenn Sie aber trotzdem das Gefühl haben, dass Ihre Haut darunter leidet, sollten Sie sofort zur Trockenrasur übergehen.

Wenn Ihnen auch hier, egal was Sie tun, immer wieder Reizungen unterlaufen, so empfehlen wir Ihnen, Ihre Schambehaarung lediglich zu stutzen. Sobald Sie die Haare auf 2 oder 3 Millimeter kürzen, gibt das immer noch ein sehr gepflegtes Bild ab.

Schamhaarfrisuren Mann

Eine “Intimrasur Herren” muss nicht zwangsläufig aalglatt sein. Es gibt bereits seit geraumer Zeit die Mode – auch als Mann – sich ein paar Härchen für eine ansehnliche Frisur stehenzulassen.

Um den Artikel rundzumachen, geben wir Ihnen gerne ein paar Ideen. Probieren Sie sich einfach mal aus, sobald Sie Ihren Rasierer griffbereit haben und loslegen können.

Irokese/Brazilian Cut

Lassen Sie sich einfach einen dünnen Streifen (gestutzt und mit geraden Konturen) von Ihrem Bauch herab stehen. Dieser mündet direkt in Ihre Unterhose und damit zu Ihrem besten Stück. Doch Vorsicht! Diese Frisur ist nur bei einem flachen Bauch empfehlenswert.

Doppel Iro

Anstatt nur einen Streifen, lassen Sie sich doch gleich zwei getrennt voneinander und sauber geschnittene Streifen stehen.

Dreieck

Das Dreieck ist eher bei Frauen beliebt, kann aber auch einem Mann hervorragend stehen. Die Grundstruktur haben Sie bereits ganz natürlich. Es geht lediglich darum, die Konturen so zu ziehen, dass ein gleichmäßiges Dreieck stehen bleibt, bei dem die Spitze nach unten zeigt.

Was ganz Besonderes

Sie können auch gerne einfallsreich sein und etwas ganz Spezielles in Ihren Intimbereich einrasieren. Ein Pfeil, ein Blitz, ein Hammer oder alles, was sich mit leichten Linien eingravieren lässt, kann problemlos ausprobiert werden.

Intimrasur Herren: Fazit

Sie haben nun jede Menge wertvolle Tipps für die „Intimrasur Männer“ bekommen und darüber hinaus drei Produktempfehlungen, von denen jede eine hohe Qualität aufweist. Es kommt darauf an, ob Sie für das Rasieren im Intimbereich eine Nassrasur oder eine Trockenrasur bevorzugen.

Vergessen Sie nicht, dass das Rasieren im Intimbereich eigentlich keine schwere Angelegenheit ist und halten Sie sich an die Regeln und Tipps, die wir Ihnen gegeben haben.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim ***Schwanz rasieren***.

Leave a Comment