Langhaarschneider Test

Ein Profi Langhaarschneider ist ein echter Allrounder, denn er schneidet so gut wie alle Körperhaare. Er wird zum Schneiden der Kopfhaare verwendet, zum Kürzen der Koteletten oder des Bartes, doch auch Haare im Nacken lassen sich mit einem Langhaarschneider entfernen.

Philips HC7460/15 Haarschneider Series 7000

Philips Bartschneider BT5515/15

Haarschneidemaschine NBPOWER

Doch Langhaarschneider ist noch lange nicht Langhaarschneider, denn es gibt verschiedene Modelle. So gibt es zum Beispiel Unterschiede in der Betriebsart, wobei unterschieden wird zwischen Langhaarschneidern mit Netzkabel und mit Akku. Für wen sich welches Gerät eignet, schildert unser folgender Test. Außerdem erläutern wir, was den Langhaarschneider Testsieger auszeichnet.

Überblick: Unsere Langhaarschneider Test Kaufempfehlung

Drei Geräte haben sich im Langhaarschneider Test besonders bewährt. Sie zeichnen sich durch vielfältige Funktionen oder einem besonders günstigen Preis aus:

Philips Bartschneider BT5515/15

40 verschiedene Längen

Die Haarschneide Maschine von Philips ist ein Profigerät, das 40 verschiedene Schnittlängen von 0,4 bis 20 mm ermöglicht.

Philips HC7460/15 Haarschneider Series 7000

70 Einstellmöglichkeiten und motorisierte Kämme

Dank motorisierter Kämme ist ein besonders präziser und schneller Haarschnitt durchführbar. Die Klingen aus Edelstahl schärfen sich selbst, daher ist keine Wartung erforderlich. Durch verschiedene Kammaufsätze und der Möglichkeit, die Schnittlänge mit einem Touchscreen einzustellen, sind 70 verschiedene Längen möglich.

Haarschneidemaschine NBPOWER

Langhaarschneider mit LCD-Display

Die Langhaarschneide Maschine von NBPower bietet die Einstellmöglichkeit von unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Außerdem gibt es eine Alarmanzeige für Öl und für den Status des Akkus. Bis zu 4 Stunden Laufzeit hält der Akku.

Langhaarschneider Test: Welche Schneidemaschine eignet sich für welchen Anspruch?

Es gibt verschiedene Haarschneider, die speziell auf unterschiedliche Bedürfnisse abgestimmt sind. Nur dann, wenn sich das Gerät für den gewünschten Schnitt eignet, verläuft dieser unkompliziert und zügig. Die meisten Käufer entscheiden sich für ein Langhaarschneide Gerät, um künftig den Friseur zu sparen – der größte Unterschied zwischen den verschiedenen Modellen liegt in den verfügbaren Schnittlängen.

Außerdem gibt es Unterschiede darin, wie die Schnittlänge gesteuert wird. Während manche Geräte die Einstellung direkt am Scherblatt bzw. am Scherkopf ermöglichen, lassen sich andere elektronisch regulieren. Einfache Geräte hingegen arbeiten mit Aufsätzen, die für die jeweilige Haarlänge gewechselt werden müssen.

Wer unabhängig vom Strom sein möchte, sollte sich für ein Gerät entscheiden, das mit einem Akku betrieben wird. Hier ist es wichtig, wie hoch die Akkuleistung ist und wie lange es dauert, bis die volle Akkukapazität wieder hergestellt ist.

Manche Langhaarschneider ermöglichen es zudem, nicht nur die Kopfhaare zu schneiden, sondern auch die Barthaare zu trimmen. Wer es besonders präzise mag, sollte in diesem Fall auf einen speziellen Bartschneider zurückgreifen.

Haarschneider: Bester Langhaarschneider im Vergleich

Ein Langhaarschneider ermöglicht es Ihnen, schnell und kostengünstig die Haare zu schneiden. Das Angebot ist riesig, kein Wunder also, wenn Sie schnell den Überblick verlieren. Der folgende Test stellt den Vergleichssieger näher vor und geht bei drei Modellen näher auf deren Vor- und Nachteile ein.

Qualitätssieger:
Philips HC7460/15 Haarschneider Series 7000

Der Philips Haarschneider HC7460 ist ein Modell der 7000er Serie, die über motorisierte Kämme verfügt. Mit nur wenigen Klicks lässt sich die Länge einstellen. Die Edelstahlklingen sind selbstschärfend und daher dauerhaft scharf. Mit einer Memory Funktion wird die zuletzt genutzte Länge gespeichert. Im Akkubetrieb arbeitet der Haarschneider 120 Minuten, der Akku lässt sich in nur 1 Stunde wieder aufladen.

Der Benutzer kann aus zahlreichen Schnittlängen auswählen – diese lassen sich immer in 0,2 mm Schritten auswählen. Ohne Kammaufsatz erfolgt ein 0,5 mm Schnitt, mit den motorisierten Kämmen lassen sich weitere Schnittlänge auswählen und einstellen. Durch eine neue Technologie wird die Schneideinheit doppelt geschärft. Bei dickem Haar wird mit der Turbofunktion automatisch die Geschwindigkeit erhöht.

Vorteile des Rasierers

  • Schnellladefunktion
  • Memory Funktion zum Speichern der Haarlänge
  • Einstellung mit wenigen Klicks
  • Selbstschärfende Klingen
  • Turbofunktion für dickes Haar
  • 120 Minuten Betriebsdauer

Nachteile des Rasierers

  • Recht teures Gerät

Kaufempfehlung:
Philips Bartschneider BT5515/15

Bei dem Haarschneider Set von Philips ist alles vorhanden, was für einen erfolgreichen heimischen Haarschnitt oder das Trimmen des Bartes benötigt wird: der Haarschneider, zwei Bartkämme, einen Präzisionstrimmer, einen Reisebeutel und einen Ladestand. Mit der Vielzahl an Längen können die unterschiedlichsten Frisuren erzielt werden. Dadurch, dass das Gerät 100 % wasserdicht ist, lässt es sich schnell und einfach reinigen.

In einem einzigen Zug ist ein gleichmäßiges Trimmen mithilfe des Lift und Trim-Pro Systems möglich. Die 40 Längen lassen sich präzise einstellen – sie fangen bei 0,4 mm an und gehen bis zu 20 mm. Dank der selbstschärfenden Metallklingen gibt es eine langanhaltende Schneidleistung. Der Akku hält leider lediglich 90 Minuten.

Vorteile des Rasierers

  • Reinigung einfach unter fließendem Wasser
  • 40 verschiedene Haarlängen
  • Einstellung von 0,4 mm bis 20 mm
  • selbstschärfende Klingen
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile des Rasierers

  • lediglich 90 Minuten Betriebsdauer

Preissieger:
Haarschneidemaschine NBPOWER

Die Haarschneide Maschine vom Hersteller NBPOWER besitzt ein LCD-Display. Ein großer Vorteil ist, dass sich die Geschwindigkeit einstellen lässt. Es gibt drei Geschwindigkeitsmodi und eine Alarmanzeige für den Batteriestand. Der Akku ist mit 4 Stunden Bereitschaft sehr ausdauernd.

Der Präzisionsmotor ist sehr leise, denn der Geräuschpegel beträgt keine 50 dB. Es gibt einen Feineinstellungsring, der Längen zwischen 0,8 mm bis 2 mm zulässt. Die Klingen bestehen aus hochwertigem Keramik mit Titanium Kopf und überzeugen durch ihre Langlebigkeit. Außerdem lässt sich der Messerkopf abnehmen und unter fließendem Wasser auswaschen.

Vorteile des Rasierers

  • abnehmbarer Scherkopf für einfache Reinigung
  • drei Geschwindigkeitsmodi
  • LCD-Display
  • Klingen aus hochwertigem Keramik

Nachteile des Rasierers

  • Kunden bemängeln den etwas unsauberen Schnitt
  • kürzer als 8 mm nicht möglich

Langhaarschneider Kaufkriterien: Auf diese Kriterien kommt es an!

Von großer Bedeutung ist es, dass es nicht nur viele verschiedene Schnittstufen gibt, sondern auch, wie sich diese einstellen lassen. Nur wenn die Messer scharf sind, ist ein präziser Schnitt möglich, d och auch die Handhabung ist sehr wichtig. Auf die folgenden Kriterien sollten Sie unbedingt achten:

1. Akku oder Netzbetrieb?

Wenn Sie unabhängig sein möchten, sollten Sie einen Akku Haarschneider wählen. Achten Sie hierbei auch darauf, wie lange der Akku funktioniert und wie lange es dauert, bis dieser wieder vollgeladen ist. Ein Gerät mit Schnellladefunktion ist besonders empfehlenswert.

2. Schermesser

Die Qualität der Messer ist verantwortlich für einen präzisen Schnitt. Keramikmesser sind besonders gut geeignet, doch auch Messer aus Edelstahl oder Stahl sind empfehlenswert. Bei besonders feinen Konturen haben sich Schneidemesser aus Carbon-Titan bewährt. Außerdem gibt es Scherköpfe, die selbstschärfend sind. Ansonsten ist es erforderlich, dass nach einer gewissen Gebrauchszeit die Schneidmesser ausgewechselt werden.

3. Schneidlängen

Die Schnittstufen sind dafür verantwortlich, mit welcher Länge die Haare geschnitten werden. Daher sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass die gewünschte Haarlänge mit dem Haarschneider möglich ist. Manche Geräte lassen sich über einen Schieberegler einstellen, bei anderen wiederum sind Kämme, die aufgesteckt werden, erforderlich.

4. Reinigung

Ist der Haarschneider 100 % wasserdicht, dann lässt er sich besonders einfach reinigen. Denn er muss nicht dafür auseinandergenommen werden, sondern Sie halten das Gerät einfach unter fließendem Wasser.

5. Bedienung

Ein guter Langhaarschneider lässt sich einfach bedienen. Wie die Bedienung erfolgt, sollte sich intuitiv erschließen.

Diese Langhaarschneider könnten ebenfalls interessant für Sie sein

Neben den von uns vorgestellten Langhaarschneidern gibt es natürlich noch einige weitere Modelle, die es zwar nicht unter die ersten drei geschafft haben, von uns aber doch empfohlen werden können:

Angebot
Braun Haarschneider HC5090: mit 17 Längeneinstellungen
Der Haarschneider von Braun besitzt die Möglichkeit, mit zwei Trimmaufsätzen 17 verschiedene Längen einzustellen. Mit einem Memory Modus wird die zuletzt genutzte Einstellung gespeichert.
Philips QC5115/15 Haarschneider Series 3000: mit 11 Längeneinstellungen
Ein besonders leichter und kompakter Haarschneider ist das Modell von Philips. Die Klingen sind wartungsfrei und bleiben scharf, ohne dass sie geölt werden müssen. Das Modell ist ausschließlich mit Netzanschluss verwendbar.
Angebot
Remington Haarschneidemaschine Colour Cut: inkl. 16 teiligem Zubehörpaket
Die Haarschneidemaschine von Remington besitzt selbstschärfende Edelstahlklingen. Die Schneidlänge lässt sich über einen Hebel exakt einstellen.

Alternative Produkte zum Langhaarschneider

Neben den Langhaarschneidern, die sich dadurch auszeichnen, dass sie auch längere Haarlängen zu lassen, gibt es noch die üblichen Haarschneidemaschinen. Die können verwendet werden um zum Beispiel den Bart zu trimmen, die Haare kurz zu schneiden oder um Konturen zu rasieren.

Ein Langhaarschneider Bart erfüllt die zuvor genannten Ansprüche und lässt nicht nur verschiedene Frisuren zu, sondern mit ihm kann auch der Bart getrimmt werden. Wer daher einen Allrounder sucht, sollte sich für ein möglichst flexibles Gerät mit vielen verschiedenen Schneidlängen entscheiden.

Angebot
Philips Series Nasen & Ohren Haartrimmer NT5175/16: Haarentfernung ohne zupfen
Wenn Sie einen Haartrimmer suchen, der schmerzlos die lästigen Haare aus der Nase oder den Ohren entfernt, sollten Sie sich einmal dieses Produkt anschauen.
Groom Mate Platinum XL Haartrimmer für Nase und Ohren: ohne Batterien
Die Besonderheit beim Groom Mate Platinum XL ist, dass der Haartrimmer für Nase und Ohren keine Batterien und keinen Strom benötigt, da er mechanisch ist.
Nasenhaartrimmer Anjou: Gesichtshaare entfernen durch Rotation
Der professionelle Nasenhaarschneider von Anjou entfernt zuverlässig sämtliche Gesichtshaare durch Rotation.
Braun Series 3 300s: wiederaufladbarer Elektrorasierer
Die drei Scherelemente schützen die Haut und sind besonders effektiv. Betrieben wird der kabellose Rasierer mit wieder aufladbaren Batterien.
Angebot
Philips OneBlade: neue Technologie zum Trimmen und rasieren
Der Philips OneBlade ist perfekt für verschiedene Bartstyles. Im Lieferumfang sind das Handstück, zwei Klingen, vier Trimmaufsätze und eine Schutzkappe enthalten.

Reinigung und Pflege: So wird die Lebensdauer erhöht

Generell gilt, dass nach jedem Schneiden der Langhaarschneider Bart von den Haaren gereinigt werden muss. Dies bedeutet nicht nur, dass die Schneidklingen entsprechend gereinigt werden müssen, sondern auch Haare, die sich dahinter in der Elektronik befinden, entfernt werden müssen. Manche Haarschneide Maschinen lassen sich unter fließendem Wasser reinigen. Das ist dann der Fall, wenn sie laut Hersteller 100 % wasserdicht.

Bei anderen Geräten lässt sich der Schneidekopf entfernen und unter Wasser reinigen. So kommen Sie auch besser an die Elektronik, zwischen der sich auch Härchen befinden können. Die Reinigung hier erfolgt am besten mit einem kleinen Pinsel. Damit die Klinge nicht stumpf werden, müssen die Geräte regelmäßig geölt werden. Bei den meisten Langhaarschneider gibt es hierfür spezielle Löcher, in die dann das Öl getropft wird.

Fazit Langhaarschneider Test: Vor allem die Schnittlänge ist sehr wichtig!

Der Markt an Langhaarschneidern ist riesig, schnell verliert der Kunde hier den Überblick. Mit unserem Langhaarschneider Test möchten wir für Abhilfe sorgen. Wenn Sie das richtige Gerät gewählt haben, können Sie sich selber die Haare schneiden. Niemand wird erkennen, dass Sie nicht bei einem Friseur waren.

Das funktioniert aber nur dann, wenn ein entsprechendes Profigerät gekauft wird. Worauf dabei zu achten ist, haben wir in unserem Test näher vorgestellt. Bartträger sollten einen großen Wert darauf legen, dass auch viele kürzere Schnittlängen möglich sind. Hier hat sich zum Beispiel ein Rasierer mit Langhaarschneider bewährt.

Letzte Update: 2019-12-07 / Affiliate links / Bilder von der Amazon Product Advertising API